Virtuelle Lauf-Erfolge

Laufen kann man theoretisch immer und überall. Die Karotte vor der Nase – der Bewerb – fehlt aber in aktuellen Zeiten mehr denn je. Bis auf wenige Ausnahmen fanden in den letzten Monaten kaum Lauf-Wettkämpfe statt. Der ÖLV hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen: Über eine virtuelle Laufplattform wurde eine abwechslungsreiche Ergänzung zum Trainingsalltag ins Leben gerufen, die auch von einigen unserer Teammitglieder angenommen wurde. Und nicht nur das: Wir waren sogar super-erfolgreich 😊

Mehr als 1.000km vegane Kilometer beim Kilometerfresser-Cup

Zum einen gab es den Kilometerfresser-Cup, bei dem es – wie der Name schon sagt – um das Sammeln möglichst vieler gelaufener Kilometer ging. Um in die Top-10 zu kommen, mussten mindestens 180km erlaufen werden.

Unsere Ursula Finster wurde großartige Zweite mit 634,72km vor Maria Hinnerth mit 402,57km. Somit liefen sogar zwei Team-Läuferinnen auf das Podest. Herzlichen Glückwunsch zu diesen beeindruckenden Leistungen!

Schnell ins neue Jahr gelaufen

Parallel dazu fand an den letzten beiden Tagen des Jahres auch noch ein virtueller Silvesterlauf statt. Im Zuge dessen gab es eine 30min-und eine 60min-Challenge. Auch hier konnten die starken Läufer*innen vom Team Vegan.at aufzeigen: Ursula Finster holte sich den Doppelsieg mit 5700m über 30min und 10569m über 60min. Wow! Nadine Schmitz konnte sich mit 5113m über 30min den 3. Platz sichern und bei den Herren ist unser Clemens Friedler mit 7844m auf den zweiten Platz gelaufen. Wir gratulieren und freuen uns sehr über die rege Beteiligung 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.