Was ist Triathlon?

    Disziplin Schwimmen – im Bild: Clemens

Triathlon ist eine eher junge Ausdauersportart bestehend aus einem Mehrkampf mit den Disziplinen Schwimmen, Laufen und Radfahren. Die ersten Wettkämpfe sind unbeachtet von der Öffentlichkeit in den 1920er Jahren in Frankreich durchgeführt worden. Der Begriff Triathlon wurde erstmals mit einem Bewerb am 25. September 1974 in San Diego Kalifornien genutzt. 1978 fand der erste Iron Man Hawaii statt, 1982 der erste Triathlon in Europa und seit 2000 ist Triathlon olympisch. Er erfreut sich über eine immer größer werdende Beliebtheit, sowohl im Breitensport als auch im Leistungssport.

Leider finden bei uns in Österreich aber längst nicht so viele Bewerbe statt wie es bei den Volksläufen ist, da die Durchführung aufgrund der unterschiedlichen Disziplinen aufwendiger ist und die behördlichen Auflagen gerade in der Bundeshauptstadt immer unüberwindbarer werden.

Als vierte Disziplin wird gerne die Wechselzone bezeichnet, da beim Wechsel zwischen den Disziplinen die Zeit weiter gemessen wird. Ein flotter Wechsel benötigt also ebenso ein Training und wird durch eine effiziente Technik unterstützt. Die Durchführung des Triathlons erfordert ein ganzheitlich körperliches Training mit einer guten koordinativen Fähigkeit in der Anpassung und Umstellung auf die unterschiedlichen Disziplinen.

In den Bereich Triathlon fallen folgende Sportarten:

  • Triathlon: Schwimmen – Radfahren – Laufen
  • Duathlon: Laufen – Radfahren – Laufen
  • Wintertriathlon: Crosslaufen – Mountainbiken – Skilanglaufen
  • Crosstriathlon: Schwimmen – Mountainbiken – Crosslaufen
  • Aquathlon: Schwimmen – Laufen
  • Paratriathlon: Schwimmen – Radfahren – Laufen
  • Paraduathlon: Laufen – Radfahren – Laufen
  • Swim & Run: Schwimmen – Laufen
Disziplin Laufen – im Bild: Werner

Im Prinzip handelt es sich vorrangig um einen Individual Sport, doch neben den Möglichkeiten von Manschaftswertungen, Mannschaftsbewerben und Staffeln sowie mit der Einführung des Windschattenfahrens auf der Kurz Distanz gewann das Gruppentraining im Triathlon immer mehr an Bedeutung.

Distanzen/Bewerbe: Schwimmen/ Radfahren/ Laufen

  •  Supersprint Distanz: [Schüler B und C (10-13 J.)] 0,30 km/ 8 km/ 2 km
  • Supersprint Distanz: [Schüler A und Jugend (14-17 J.)] 0,50 km/ 13,3 km/ 3,3 km
  • ÖM Schüler Teambewerb: [(10-13 J. bzw. 14-17 J.)] 0,20 km/ 3 km/ 1 km
  • Sprintdistanz: [(ÖM Junioren und älter)] 0,75 km/ 20 km/ 5 km
  • Olympische Distanz: 1,5 km/ 40 km/ 10 km
  • Mannschaftsbewerb: 3 x 0,2 km/ 3 x 8 km/ 3 x 2 km
  • Mitteldistanz: 1,9 -3 km/ 80 – 90 km/ 20 – 21,1 km
  • Triple Olympic Distance: 4 km/ 120 km/ 30 km
  • Langdistanz: 3,8 km/ 180 km/ 42,195 km
  • Ultra Langdistanz: zB 3x Langdistanz

In das Training für den Triathlon kann man nicht früh genug einsteigen. Wobei im allgemeinen Grundlagen Training ausreicht, spielerisch die einzelnen Disziplinen bzw. allgemeine Athletik zu trainieren. Aber gerade im Bereich Schwimmen zeigt sich, wie notwendig es ist so früh wie möglich zu trainieren um an der Weltspitze mithalten zu können.

Disziplin Radfahren – im Bild: Kristof

Die Teilnahme an Triathlon Bewerben ist mit etwas Aufwand verbunden, da einiges an Material benötigt wird. Als Mindestaustattung braucht man z.B. einen Tri Body oder Zweiteiler, eine Schwimmbrille, eventuell einen Neoprenanzug, ein Fahrrad, passende Laufräder, Radschuhe, Radhelm und Laufschuhe. Dabei sind die Wattmessung, die Pulsmessung und der Radcomputer für ein kontrolliertes Training und einen kontrollierten Wettkampf noch gar nicht bedacht. Im Endeffekt muss das ganze Material auch noch zu den Wettkämpfen transportiert werden. Für eine Förderung des Nachwuchs benötigt es unbedingt Eltern, die diesen Aufwand gerne mit ihren Kindern auf sich nehmen wollen und können.

Für den Einstieg kommt man aber auch mit weniger Material aus. Zu Beginn reicht es, sowohl für Kinder als auch für Anfänger jeglichen Alters, mit dem nächst besten Rad, das man gewohnt ist, zu starten. Je mehr man sich aber auf den Triathlon spezialisiert, desto wichtiger wird es das passende Rad zu fahren. Für alle Wettkämpfe/ Disziplinen in denen Windschattenfahren verboten ist, empfiehlt es sich mit einem aerodynamisch optimierten Triathlon Rad/ Zeitfahrrad zu fahren. Bei Wettkämpfen/ Disziplinen mit Windschatten Erlaubnis dürfen keine Triathlon Räder/ Zeitfahrräder verwendet werden. Hier empfiehlt es sich ein gewichtsoptimiertes Rennrad zu fahren und es eventuell mit einem regelkonformen Aufleger am Lenker auszustatten.

Das Team Vegan.at ist Mitglied beim Wiener Triathlon Verband (WTRV) und beim Österreichischen Triathlon Verband (ÖTRV). Diese sind beim Europäischen Verband (ETU) und beim Internationalen Verband Mitglied (ITU). Challenge und Ironman sind eigene selbstständige kommerzielle Firmen.

Weiterführende Links:

Wiener Triathlon Verband: http://www.triathlon-wien.at

Österreichischer Triathlon Verband: http://www.traithlon-austria.at

Europäischer Triathlon Verband: http://www.etu-triathlon.org/

Internationaler Triathlon Verband: http://www.triathlon.org