Lift heavy to the power of three: dreimal Gold bei den Wiener Landesmeisterschaften im Bankdrücken

Bankdrücken: eine der drei Kraftdreikampf-Disziplinen

Am 25. September ging es bei den Wiener Landesmeisterschaften ausnahmsweise nicht um alle drei Kraftdreikampf-Disziplinen, sondern „nur“ ums Bankdrücken – und das läuft folgendermaßen ab: Der/die Athlet:in legt sich auf die Bank und nimmt seine/ihre Ausgangsposition ein. Auf das Signal „Start“ wird die Langhantel auf die Brust abgesenkt. Sobald die Hantel deutlich sichtbar auf der Brust ruht, wird sie auf das Signal „Press“ solange gedrückt bis die Arme gestreckt sind. Erst auf das Signal „Ablegen“ darf sie wieder abgesenkt werden. Klingt einfach, ist es aber nicht: Denn es gibt äußerst detailgenaue Vorschriften, wie die Übungen auszuführen sind und Beschreibungen, was als Fehler gewertet wird. Der häufigste Fehler beim Bankdrücken ist etwa, dass die Hantel nicht auf der Brust ruht – allerdings nicht für die Athlet:innen des Team Vegan.at, denn die haben ordentlich abgeräumt.

Lift heavy to the power of three: dreimal Gold bei den Wiener Landesmeisterschaften im Bankdrücken
v.l.n.r.: Isabella, Alen, Camila, Felix und Claudia
Die Damen als Maß aller Dinge

Insgesamt konnte das Team Vegan.at drei neue Landesmeistertitel einfahren und zudem in der Mannschaftswertung der Damen den ersten Platz holen. Damit dürfte endgültig mit allen Klischees aufgeräumt sein: Starke Frauen, die sich noch dazu vegan ernähren – da erübrigt sich wohl die Frage nach der Proteinzufuhr…

Lift heavy to the power of three: dreimal Gold bei den Wiener Landesmeisterschaften im Bankdrücken
Das vegane Damen-Dreamteam v.l.n.r.: Isabella, Camila und Claudia

Isabella hat mit 67,5kg eine neue persönliche Bestleistung erzielt und holte damit den ersten Platz in ihrer Gewichtsklasse.

Ebenfalls auf Platz 1 landete Claudia, die ihren allerersten Wettkampf im Dress des Team Vegan.at bestritt. Sie hat dabei einen derartig souveränen Auftritt hingelegt, als ob sie schon jahrelang Wettkämpfe bestreiten würde – da freuen wir uns jetzt schon auf eine vielversprechende Zukunft.

Camila, seit Jahren die stärkste Bankdrückerin im Team und bei den Damen wienweit unschlagbar, hat nicht nur locker ihre Gewichtsklasse gewonnen, sondern ist auch nach Relativpunkten (das sind die Punkte, die errechnet werden, um über alle Gewichtsklassen hinweg Vergleichbarkeit zu schaffen) die stärkste Frau Wiens im Bankdrücken. Somit hat sie sich auch zur Tagessiegerin und Landesmeisterin über alle Gewichtsklassen hinweg gekürt. 

Schwere Gewichte in den Schwergewichtsklassen

Besonders erfreulich ist, dass das Team nun auch vermehrt in den Schwergewichtsklassen vertreten ist.

Nach acht Jahren Wettkampfabstinenz ist sogar Felix, seines Zeichens Obmann der Veganen Gesellschaft, wieder mit am Start gewesen und konnte eine solide Leistung von 120kg erzielen – und das trotz Schwierigkeiten bei der Abwaage (2kg zu viel hat er kurzerhand in der Sauna wieder ausgeschwitzt)…

Für Alen war es der zweite Wettkampf. Er bringt satte 156kg auf die Waage – für die meisten vor Ort absolut unglaublich, dass er wirklich vegan ist. Auch hier gab es eine zusätzliche Herausforderung vorm Start, da die Waage bei mehr als 150kg streikt und einen „Error“ anzeigt. Seine persönliche Bankdrückleistung konnte er jedenfalls verbessern und sich mit 135kg den dritten Platz sichern.  

Ergebnisse im Detail 

Isabella Rauchwerger: Gewichtsklasse bis 57kg 
Bankdrückleistung von 67,5kg – 1. Platz (Landesmeistertitel) 

Claudia Weghofer: Gewichtsklasse bis 63kg
Bankdrückleistung von 55kg – 1. Platz (Landesmeistertitel) 

Camila Rauchwerger: Gewichtsklasse bis 69kg 
Bankdrückleistung von 82,5kg – 1. Platz (Landesmeistertitel) – außerdem auch nach Relativpunkten 1. Platz aller Frauen und somit neue Wiener Landesmeisterin über alle Gewichtsklassen hinweg 

Mannschaftswertung Damen: 1. Platz 

Felix Hnat: Gewichtsklasse bis 105kg 
Bankdrückleistung von 120kg – 4. Platz 

Alen Dibra: Gewichtsklasse +120kg
Bankdrückleistung von 135kg – 3. Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.